Rennbericht VLN - Lauf 5 - Nordschleife

Ein Sieg und zwei mal Podium!

Mit drei Fahrzeugen und 7 Fahrern startete unser Team von XStream-SIMRACING.CENTER in der Eifel. Nach 6 Stunden konnten alle Fahrzeuge erfolgreich die Ziellinie überqueren.

Team #White 223 - (SP5) Audi RS3 LMS
Nach der Qualifikation von P2 startend, begann die spannende Tour durch die Eifel bei über 45 Grad Streckentemperatur. Nach ca. 54 Minuten in Stint 1 stockte nach einem Disconnect bei Schulle der Atem. Nach etwa 3 Minuten Standzeit übernahm Jigg verfrüht den 2. Stint, nun auf P5 liegend. Nach einem aufregenden Stint mitten im GT3 Fahrerfeld, konnte er nach ca. 100 Minuten Fahrtzeit den Audi auf P3 liegend an Schulle übergeben. Dieser peitschte den Audi mit souveränen Rundenzeiten wieder auf P2 zurück. 2 Fahrerwechsel sollten noch anstehen, bis das Team White mit Jigg&Schulle nach über 6 Stunden Fahrtzeit Platz 2 in der TCR Klasse einfuhr. Ein aufregendes und zugleich erfolgreiches Erlebnis in der schönen Eifel.

Team #Black 222 - (SP3) Audi RS3 LMS
Neben unserem Team Manager Jan, konnten wir hier ein neues Talent an den Start bringen. Tim konnte auf der ganzen Linie in seinem ersten Endurance Rennen überzeugen und das Duo konnte am Ende auf Platz 2 fahren. Nach einem guten Quali im starken Feld der RS3 Piloten konnte Jan auf Platz 6 das Rennen in Angriff nehmen. Beide Piloten konnten mit fehlerfreien und schnellen Stints bald Plätze gut machen. Gut eine halbe Stunde vor dem Ende überschlugen sich noch einmal die Ereignisse. Auf Platz 3 liegend wurde das Fahrzeug bei einem Leitplankenkontakt beschädigt. Tim musste zur Box für eine Notreparatur. Trotzdem konnte er Platz 3 halten und nahm sofort wieder die Verfolgung auf P2 auf. Eine Runde vor dem Ende konnte er Platz 2 erobern nachdem das Fahrzeug der Kontrahenten ebenfalls beschädigt war und deutlich an Pace verloren hatte. Nach 6 Stunden brachte er das Fahrzeug auf P2 liegend über die Linie. Team Black #222

Team #Red 220 (SP7) BMW Z4 GT3
Im reinen GT3 Starter Feld von 53 GT3 konnte sich Mav auf Platz 9 qualifizieren. Nach zwei hervorragenden Stints hätte er das Fahrzeug auf P1 liegend an Markus übergeben können. Leider schlug hier die Grüne Hölle, sowie der Fehlerteufel zu. Nachdem ein kleiner Fehler den Z4 im Karussell beschädigte und Markus kurz vor der Übernahme an der Box einen Disconnect hatte, musste ein zusätzlicher Stop eingelegt werden. Das kostete dem Team 60 Sekunden und man reihte sich auf Position 6 liegend wieder ein. Zwei fehlerfreie und schnelle Stints von Markus brachten das Team wieder auf die Eins. Bei seinem ersten VLN Rennen im GT3 glänzte er auch mit einer 0 in der Inc Statistik. Mit 2 Minuten Vorsprung übergab er das Fahrzeug nach gut 4 Stunden an Tobi. Bei abkühlender Piste, zwischenzeitlich lagen die Streckentemperaturen bei 48 Grad, konnte Tobi die Schlagzahl weiter hoch halten. Mit der schnellsten Runde des Rennens und einem ebenfalls perfekten Ritt durch die Eifel baute er den Vorsprung auf über 4 Minuten aus. Ungefährdet konnte er den BMW Z4 GT3 nach 6 Stunden über die Ziellinie bringen. Team Red #220

Gratulation an alle Fahrer!

staytuned für die nächsten großen Events unserer Endurance Teams. Die Reise zu den schönsten Rennstrecken der Welt geht weiter. Am 26.07. sind wir beim Lauf 6 der VLN wieder im Einsatz. Am 08.08.2020 starten wir in Barcelona zum 12 H Rennen bei der iRacing Endurance Series 2020.

nächster BeitragBTCC League by Simracing.Center
vorheriger BeitragSpa 24H - 2 Teams, 2 mal Top 5